Flash-Player nicht installiert.
Bitte klicken Sie hier um den kostenlosen Player herunter zu laden.
Herrscht im Advent recht strenge Kält,
sie volle achtzehn Wochen hält.

Nächster Termin

Suche

 Besucher: 141938
PDF Drucken E-Mail

Eine Rose

 

 

Einmal fand ich eine Rose

an der Windschutzscheibe meines Autos.

Eine rote Rose,sie klemmte hinter dem Scheibenfenster.

Kein Zettel dabei,keine Nachricht,kein Absender.

Aber ich war beflügelt.

 

Ich dachte an einen heimlichen Verehrer

oder an einen gewitzten Freund.

Ich dachte,vielleicht war es ein Blumenliebhaber oder jemand,

der einfach nur eine Rose weitergeben wollte.

Mit einem Lächeln schwebte ich durch den Tag.

 

Heute werde ich selbst auch ein paar Rosen kaufen.

Ich werde sie hinter die Scheibenwischer einiger Autos klemmen.

Oder ich werde ein paar Nikoläuse in Briefkästen verteilen.

Oder vielleicht werde ich auch einen Stern an die Tür meiner Nachbarn hängen.

 

Und dann werde ich mir vorstellen,dass einige überrascht sind,

sich freuen und gute Laune bekommen.

 

Weil jemand  an sie gedacht hat

Weil sie schon lange keinen  Nikolaus mehr bekommen haben.

Weil sie schon lange keine Rose mehr bekommen haben.

 

 

Aus Bardeler Adventsmeditationen